Sicherheit im Bad

sicherheit-im-badezimmer

CC (BY;SA) by N1NJ4 via flickr.com

Etwa eine halbe Stunde pro Tag verbringen wir durchschnittlich im Badezimmer. Hier wird geduscht, gebadet, geföhnt, gekämmt, geputzt und rasiert. Elektrische Geräte, Wasser und Licht sind ständig im Einsatz. Da gilt es, auf einige Sicherheitsaspekte Acht zu geben. Mit fortschreitendem Alter oder bei krankheitsbedingten Beschwerden ist es unter Umständen notwendig, im Badezimmer die ein oder andere Neuanschaffung oder Veränderung einzuführen, um kleinere Unfälle mit möglicherweise verheerenden Folgen zu verhindern. Auf nassem Boden oder Flächen kann man leicht den Halt verlieren und ausrutschen. Hier nun eine kleine Auflistung an sinnvollen Badhilfen, die die Sicherheit im Bad erhöhen und vor Unfällen schützen:

Allgemeine Sicherheit im Badezimmer
  • Anti-Rutsch-Matten: Matten mit Noppen, die sowohl als Einlagen für Dusche und Badewanne und als auch als Vorleger auf dem Badezimmerboden geeignet sind und für Rutschsicherheit sorgen.
  • In der Nähe von Badewanne und Dusche nur Leuchtmittel verwenden, die für Feuchträume zugelassen sind oder mit Spritzwasserschuss ausgestattet sind.
  • Nur Steckdosen mit Schutz vor Spritzwasser installieren.
  • Elektrische Geräte mit Netzanschluss (Fön, Rasierapparat etc.) in sicherem Abstand zu Dusche und Badewanne aufbewahren.
Kindersicheres Badezimmer
  • Gefährliche Gegenstände, Medikamente und Putzmittel für Kinder unerreichbar aufbewahren, zum Beispiel in einem abschließbaren Schrank
  • Toilettenverschluss  
  • Bad-Armaturenschutz ermöglicht den Kindern ausgiebiges Plantschen, ohne dass sie sich an der Armatur verbrennen oder den Kopf stoßen
  • Klemmschutz für Waschmaschine und Trockner
Sicherheit im Badezimmer für Senioren und  Pflegebedürftige
  • Einstiegshilfen für die Badewanne oder Badewannenlifter
  • Wannengriff erleichtert das Aufstehen aus der Badewanne, sind auch als Modell mit Saughalterung erhältlich
  • Klappsitz für Dusche und ein Bad-Hocker oder Bad-Stuhl sorgen für Sitzmöglichkeiten beim Duschen
  • Badewannenbrett kann auf den Badewannenrand aufgelegt werden, falls keine Dusche vorhanden ist, somit muss man sich zum Waschen oder Abduschen nicht komplett in die Badewanne setzen
  • Toilettensitzerhöhung ermöglicht einfaches Aufstehen


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*