Was mache ich mit den Möbeln beim Umzug?

by Ingo Hoffmann - fotolia.com

Sobald ein Wohnungswechsel ansteht, wird einem bewusst, wie viele Gegenstände in die neue Wohnung transportiert werden müssen. Nicht nur die Kleidung und der Hausrat müssen verpackt und transportiert werden, sondern es muss auch eine Lösung für die Möbel gefunden werden. Ist es sinnvoll, sie in den Sperrmüll zu geben und sich für die andere Wohnung neue Möbel anzuschaffen? Eventuell sind die Möbelstücke aber noch nicht so alt. Dann können sie in der neuen Wohnung noch über mehrere Jahre hinweg genutzt werden. Hilfreiche Tipps zum Möbel Ab- und Aufbau finden Sie hier.

Eine gute Planung ist wichtig
Ein Umzug ist immer eine gute Gelegenheit, sich vom unnötigen Ballast zu befreien. Deshalb ist es wichtig, sich zunächst einen Überblick über sämtliche Gegenstände im Haushalt zu verschaffen. Dabei sollte gleich alles aussortiert werden, was nicht mehr benötigt wird. Beim Durchsuchen der Schränke werden häufig Gegenstände gefunden, an die sich keiner erinnert. Sofern diese keinen hohen Wert haben, können sie getrost entsorgt werden. In die neue Wohnung sollten nur solche Gegenstände gebracht werden, die auch tatsächlich gebraucht werden. Je weniger transportiert werden muss, desto geringer sind die Umzugskosten.

Was geschieht mit den Möbeln?
Zunächst gilt es festzulegen, welche Möbelstücke mit in die neue Wohnung genommen werden. Dazu muss ein ausreichender Platz vorhanden sein. Die Möbelstücke sollten genau inspiziert werden. Insbesondere in feuchten Wohnungen bildet sich an den Rückwänden der Schränke mitunter Schimmelpilz. Solche Möbelstücke gehören sofort in den Sperrmüll. Möbelstücke, die in der neuen Wohnung weiterhin genutzt werden sollen, müssen aus Platzgründen für den Transport zerlegt werden.

Möbel, die in Ordnung sind, aber nicht gebraucht werden
Mitunter sind zu viele Möbelstücke vorhanden, die nicht alle in der neuen Wohnung untergebracht werden können. Diese sind viel zu schade, um einfach entsorgt zu werden. Dafür steht eine weitere Möglichkeit zur Verfügung. In fast allen Städten gibt es Gebrauchtmöbelprojekte. Dort werden Möbel aufbereitet und für wenig Geld verkauft. Das ist insbesondere für Menschen interessant, die sich keine neuen Möbel leisten können. Die Abholung der Möbel erfolgt durch die Angestellten und ist zudem kostenlos. Auf diese Weise werden Entsorgungskosten gespart und gleichzeitig wird etwas Gutes getan.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *