Den Eingangsbereich gestalten

Der Eingangsbereich ist das erste, was Besucher vom Haus sehen. Das Haus präsentiert sich nicht mit dem tollen Wohnzimmer oder dem Wintergarten, sondern mit der Haustür und der Diele. Daher sollte der Eingangsbereich einen angenehmen Empfang vermitteln. Dazu gehört eine geschmackvolle und passende Möblierung mit Garderobe, ausreichend Stauraum, ein angenehmes Ambiente, auch wenn dies kein Raum zum Wohnen ist.

Richtig einrichten

Die Möblierung vom Eingangsbereich sollte sich nach der Raumgröße richten. Auf keinen Fall sollte dieser von vielen Gegenständen „erschlagen“ werden. Die Garderobe sollte ausreichend Platz für das Aufhängen von Jacken und Mänteln bieten. Sind Kinder im Haus, kann für sie eine eigene Garderobenleiste vorgesehen werden. Möbel, wie Kommode, Spiegel, zusätzliche Ablagen, Sitzgelegenheiten, Schuhschrank sollten schön arrangiert sein. Da der Eingangsbereich oft nur durch die Haustür Tageslicht erhält, sollte für helle, angenehme Beleuchtung und ein lichtes Ambiente gesorgt werden. Neben dem Spiegel können zusätzliche Wandleuchten installiert werden. Geschlossene Schuhschränke wirken angenehmer als die Präsentation der Schuhsammlung. Reicht der Platz, sollten gerade nicht getragene Mäntel und Jacken in einem Schrank verschwinden. Eine Kommode bietet zusätzlichen Stauraum.

Ordnung und Bewegungsfreiheit

Wer ins Haus kommt, sollte Bewegungsfreiheit beim Ablegen des Mantels und vor dem Spiegel haben. Um Ordnung zu schaffen, kann in Häusern oft der Platz unter der Treppe in einen zusätzlichen kleinen Schrank oder ein Regal verwandelt werden. Schuhbretter sorgen dafür, dass Schuhe nicht wild im Flur herumstehen. Ein paar schöne Wohnaccessoires, wie Dekofiguren, eine dekorative Vase und mehr lockern das Bild auf. Die Wanddekoration sollte nicht überladen, aber geschmackvoll sein. Ist die Diele geräumig, können die Wände auch mit einer Fotosammlung, mit Fanartikeln und einem zusätzlichen Board gestaltet werden.

Den kleinen Flur gestalten

So mancher Flur ist sehr klein, besonders bei Single-Apartments. Oft haben solche Flure aber eine Nische, die mit einem schmalen Schrank und einer zusätzlichen Hakenleiste für Mäntel gestaltet werden kann. Statt einer Kommode kann unter dem Spiegel ein schmaler Schuhschrank stehen, dessen Oberfläche als Ablage dienen kann. Helle Wände und helles Licht machen einen solchen Eingangsbereich freundlicher und lassen ihn größer wirken. Hier sollte auf zu viel Wanddekoration verzichtet werden. Kleinere Bilder oder eine geschmackvolle Wanddeko wirken ansprechender.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *