Gesunde Kinderzimmermöbel

gesunde-kinderzimmermoebel

CC (BY;SA) by Phil Manker via flickr.com

„Ich möchte schadstoffarme, umweltfreundliche Möbel für das Kinderzimmer. Was sollte ich kaufen?“

Diese Frage lässt sich relativ einfach beantworten: Kaufen Sie Möbel aus Massivholz, die aus heimischen Hölzern gefertigt und mit formaldehydfreiem Kleber verarbeitet wurden.

Keine Frage, Massivholzmöbel sind am gesündesten und umweltfreundlichsten unter allen Möbelprodukten. Zwar sind sie in der Erstanschaffung teurer, aber im Vergleich zu Möbeln aus anderen Materialien robuster und dadurch für den jahrelangen Einsatz im Kinderzimmer geeigneter. Angesichts mitwachsender Möbelserien kann man getrost zu Beginn etwas mehr Geld ausgeben und wenn sich die Bedürfnisse des Kindes verändern, genügt es lediglich ein paar Erweiterungen aus der Möbelserie zu erwerben. So muss man nicht komplett neue Kinderzimmermöbel kaufen. Wenn sich im Teenageralter der Farbgeschmack ändert, kann man die Möbel lackieren und den neuen Einrichtungswünschen des Kindes anpassen. Bei den Lacken sollten Sie allerdings nur Naturlacke verwenden. Diese enthalten zwar auch Lösungsmittel, die aber natürlich gewonnen werden (Wachs, Öl, Harz). Oder Sie greifen zu lösemittelarmen Wasserlacken. Beim Kauf erkennen Sie diese am Umweltsiegel.

Zwar sind Massivholzmöbel „gesund“ und äußerst stabil, aber wie sieht es mit der Pflege aus?

Kindermöbel sollten pflegeleicht sein, denn gerade im Kinderzimmer wird gekleckert, gekritzelt, gehämmert und gemalt. Da geht auch oft mal was daneben. Wie gut, wenn die Möbel pflegeleicht sind und man Bastel- und Spielspuren leicht beseitigen kann.

Pflegeleicht sind Möbel mit Kunststoffbeschichtung. Ein weiterer Vorteil: Wenn man keine Massivholzmöbel hat, sondern Möbel mit Holzfurnier, sorgt die Kunststoffbeschichtung dafür, dass kein schädliches Formaldehyd aus der Spanplatte austreten kann.

Bei Oberflächen aus natürlichem Material, wie es bei Massivholzmöbeln der Fall ist, ist die Pflege hingegen aufwändiger, mitunter lassen sich Flecken gar nicht entfernen.

Doch darin sind sich wohl die meisten Eltern einig: Man darf es den Kinderzimmermöbeln ruhig auch ansehen, dass sie im Kinderzimmer stehen. Und für Ihr Kind ist die Optik zunächst einmal sowieso egal. Hauptsache es kann ohne Gefahr und nach Lust und Laune in seinem Zimmer toben, spielen und experimentieren. Dann haben Sie beim Kinderzimmer-Möbelkauf alles richtig gemacht!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*